Die Strahlende

Ursprünglich veröffentlicht auf miasraum:
Erneut hebt sich der Vorhang an diesem Montagabend und lädt uns dazu ein, wohlklingender Lyrik zu lauschen. Heute Abend wird die Bühne von IHR, der Strahlenden erleuchtet. Aus der Ferne kommt sie zu uns und bringt uns ihre lieblichen…

Golfrasenglück / Textstück für Schreibprojekt abc. etüden

Textwoche 20.17 / Golfrasen, Gebrauchsanweisung, Bürosex

 

 

An die einzig wahre große Liebe, die alles in einen rosaroten Schleier legte glaubte sie schon lange nicht mehr, vermeintliche Wunder hatten sich ihr schon zu oft als Luftkissen offenbart.
Das kleine Glück fand sie viel schöner.
Im „Büro für Gebrauchsanweisungen“ füllte sie ihre Tage mit Arbeit, und war auf pragmatische Weise zufrieden.
Dann und wann, an Tagen des Lustfiebers, besuchte sie Jasper in dem kleinen Kellerlager und bereitete beiden eine Hingabefreude jenseits von Alltag und Trockenheit.
Vera nahm in auf dem Schreibtisch, befreite die feine Haut von den Textilischen Zwängen und gab diesen Treffen einen Duft der eher einem Golfrasenglück ohne Golfrasen entsprach als dem Namen Bürosex.
Kleine Wunder, Vera lächelte. 
lz

Poesievulkane / Friederike Mayröcker

Friederike Mayröcker

 

 

 

Bei Friederike Mayröcker Eine Gleichung von mathematischer Eleganz

Ein bisschen Dreck gehört zum poetischen Wahnsinn

«fleurs» von Friederike Mayröcker Ums Leben schreiben

Friederike Mayröcker Im Schneidersitz vor der Wohnungstür

http://www.suhrkamp.de/autoren/friederike_mayroecker_3170.html

Die Exzerpte des hohen Alters im tobenden Sturm

Verse, die ins Blut gehen

Spuren einer Biografie Von Carmen Tartarotti und Ferdinand Ludwig

 

 

 

 

( oh, hebe mich aus dieser schweren Tinte.. )

 

 

…und es florte um mich herum
und ich schüttelte einen Liebling
und dann blitzte es wie Hänsel und Gretel
und auf diesen Augenblick musz man warten können
alles andere ist Kunsthandwerk.

( aus: Und ich schüttelte einen Liebling )

 

Bekenntnisse

Die Bekenntnisse
haben sich zerdehnt
Das Leben hat sich in die Falten geschoben

Jahresringe der Empfindsamkeit
Als ob und dennoch
Als Patina
von Ereignis
Als Narbe von Echo

Als ob die dünne Haut atmet

 

 

 

lz

Poesievulkane / Rainer Maria Rilke

R. M. Rilke / Wikipedia

http://www.rainer-maria-rilke.de/

Wortwuchs.net / R.M.Rilke

Literaturatlas.de

 

 

Was unser Geist der Wirrnis abgewinnt,
kommt irgendwann Lebendigem zugute;
wenn es auch manchmal nur Gedanken sind,
sie lösen sich in jenem großen Blute,
das weiterrinnt…

Und ist’s Gefühl: wer weiß, wie weit es reicht
und was es in dem reinen Raum ergibt,
in dem ein kleines Mehr von schwer und leicht
Welten bewegt und einen Stern verschiebt.

( R. M. R., Sämtliche Werke, Bd, 2, S. 265 )